Nikotinkaugummi


Beim Kauen des Nikotinkaugummis wird Nikotin freigesetzt und über die Mundschleimhaut aufgenommen. Mithilfe des Nikotinkaugummis gelingt es, innerhalb von 15 bis 3o Minuten wirksame Nikotinspiegel aufzubauen.

Es sollte nur solange langsam und vorsichtig gekaut werden, bis der Effekt von Nikotin spürbar wird. Bei schnellem und heftigem Kauen wird die Mund- und Magenschleimhaut gereizt. Sobald ausreichende Mengen an Nikotin abgegeben wurden, sollte es in der Backentasche "geparkt" werden.

Es kann etwa ein Kaugummi pro Stunde gekaut werden, maximal 16 Stück pro Tag. Nach sechs bis acht Wochen sollte die durchschnittliche Dosis reduziert und bis zur zwölften Woche ganz aufgegeben werden.

In sehr seltenen Fällen soll es zu einer Abhängigkeitsentwicklung von Nikotinkaugummi kommen!

<<< zurück | weiter >>>

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von rauchend.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Go to Top