Nikotinlutschtablette


Bei der Lutschtablette wird das Nikotin durch einfaches Lutschen über einen Zeitraum von 2o bis 3o Minuten freigesetzt und über die Mundschleimhaut aufgenommen.

Die Wirkungsgeschwindigkeit verhält sich dabei wie beim Nikotinkaugummi, sodass ebenfalls innerhalb von 15 bis 3o Minuten ein wirksamer Nikotinspiegel aufbaut wird. Bei der Anwendung der Lutschtablette werden höhere Blutspiegel im Vergleich zu den entsprechenden Kaugummis erreicht.

Es kann etwa alle 9o Minuten eine Tablette gelutscht werden, maximal 15 pro Tag. Danach wird die Dosis schrittweise über einen Zeitraum von insgesamt 12 Wochen reduziert.

Es soll keine Hinweise geben, dass es bei der Anwendung von Nikotin-Lutschtabletten, zu einer Abhängigkeitsentwicklung kommt.!

<<< zurück | weiter >>>

Die Informationen dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von rauchend.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.

Go to Top